Spezialist für Dachrinnen!

Gute Preise für das Montieren, Reinigen und Reparieren von Regenrinnen.

Angebote anfordern

Dachrinnen München

Als Mieter oder Hausbesitzer in München müssen Sie sich zwangsläufig Gedanken über das Dachentwässerungssystem machen. Hierbei stehen Regenrinnen sowie Regenfallrohre zentral. Das Regenwasser, das über die Dacheindeckung abläuft, sammelt sich in der Dachrinne. Von dort aus fließt es weiter ins Regenfallrohr, das das Wasser weitergibt an Abwasserkanal, Versickerungsort oder Regenwassersammler. Müssen Sie Arbeiten an Ihrem Haus in München vornehmen? Ein richtiger Umgang mit der Regenrinne ist nicht zu vernachlässigen. Hierbei kommen Fragen zu Materialwahl (Zink, Kupfer, Kunststoff, Aluminium), Montieren oder Dachrinnenreinigung auf. Um all diese Fragen zu beantworten, haben wir zu diesen Themen hilfreiche Informationen für Sie bereitgestellt. Füllen Sie unser Kontaktformular aus, um freibleibend bis zu fünf verschiedene Angebote anzufragen.

Mehr Informationen klicken Sie hier:

Dachrinne München

Dachrinne montieren

Was muss man beachten beim Montieren einer Dachrinne? Sollte man für diese Tätigkeit ein professionelles Dachbauunternehmen aus München beauftragen? Eine Dachrinne zu installieren ist nicht die schwierigste handwerkliche Tätigkeit. Als Heimwerker kann man diese Aufgabe auch selbst erledigen. Zum Anbringen der Regenrinne sollte zunächst die unterste Reihe Dachziegel entfernt werden. Danach schrauben Sie die Rinneisen an. Der Abstand zwischen ihnen sollte 70 cm nicht überschreiten. Bringen Sie zum Montieren der Dachrinne die einzelnen Bauteile auf die richtige Größe. Abhängig vom Material unterscheidet sich die Art des Zusammenfügens (Kleben, Stecken, Verlöten), wobei das Verlöten am meisten handwerkliche Erfahrung voraussetzt. Fangen Sie bei der Installation mit den Eckstücken an. Hier befindet sich auch meist der Abfluss fürs Regenfallrohr. Zum Schluss wird das Ortgangblech mit dem Dach verschraubt sowie das Regenfallrohr angebracht.

Dachrinnenreinigung München

Dachrinnenreinigung

Es ist ratsam, seine Dachrinne etwa ein Mal im Jahr zu reinigen. Durch die Dachrinnenreinigung wird verhindert, dass Laub oder Fremdkörper sich ansammeln. So werden Verstopfungen in Rinnen und Regenfallrohr vermieden. Bei verstopften Regenrinnen besteht die Gefahr, dass Bausubstanz zu lange in Kontakt mit stehendem Wasser gerät, wodurch Schäden entstehen. Erfahrene Dachbaufirmen aus München bieten eine professionelle Dachrinnenreinigung an. Die Kosten hierfür liegen etwa bei drei Euro pro laufenden Meter. Hinzu kommt das Säubern von Rinnenkästen. Kalkulieren Sie hierfür etwa sieben Euro pro Kasten ein. Möchten Sie die Dachrinnenreinigung selbst in die Hand nehmen? Zum Säubern der Regenrinne reicht meist eine stabile Leiter/ Gerüst, Arbeitshandschuhe sowie eventuell ein Wasserschlauch. Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, raten wir an ein Laubgitter auf der Dachrinne anzubringen.

Regenrinne München

Dachrinnenreparatur

Obwohl Sie langlebiges Material gewählt haben und regelmäßig eine Dachrinnenreinigung durchführen, sind Schäden an der Regenrinne entstanden? Die Bausubstanz Ihres Hauses in München kann hierdurch leiden: (verschmutztes) Regenwasser dringt durch die Lecks auf die Hausfassade. Eine Dachrinnenreparatur sollten Sie für Ihre Immobilie in München darum schnellstmöglich vornehmen. Sind die Risse in der Dachrinne klein, kann schon spezielles Reparaturklebeband aus Aluminium, Klebeharz sowie Elastomerbitumen helfen. Für Kunststoffregenrinnen eignet sich Silikon beziehungsweise Heißkleber. Größere Lecks an Metallrinnen kann man mit einer extra dafür vorgesehenen Abdichtungsmasse schließen. Sind Lötarbeiten vonnöten, beauftragen Sie am besten einen professionellen Dachdecker aus München. Als letzte Option bei großen Mängeln bietet sich das Auswechseln einzelner Bauteile an.

Jetzt das Kontaktformular ausfüllen und verschiedene Dachrinnen Angebote erhalten und vergleichen.

Regenrinne austauschen

Egal, welche Materialwahl man trifft: Eine Dachrinne ist auf lange Lebenszeit ausgelegt. Sie hält meist mehrere Jahrzehnte Wind und Wetter stand. An einem bestimmten Moment lohnt sich aber keine Dachrinnenreparatur mehr: Die Rinne muss ausgewechselt werden, manchmal selbst die gesamte Konstruktion (inklusive Rinneisen & Regenfallrohr). Handelt es sich um eine lange Dachrinnenkonstruktion? Teilen Sie die Regenrinne dann zunächst in handlichere Einzelteile auf. Der erste Schritt liegt im Abtragen der unteren Reihe Dachziegel. Darunter sind Rinneisen angebracht, die Sie meist aufbiegen können. Anschließend wird die Regenrinne gelöst und entfernt. Beim Montieren der neuen Dachrinne ist es wichtig, ein Gefälle von ca. drei Zentimetern zum Regenfallrohr einzuhalten.

Suchen Sie einen Fachmann für Regenrinnen?

Finden Sie mithilfe unseres Netzwerkes mehrere Spezialisten aus der Umgebung von München!

Angebote Anfordern

Materialwahl Regenrinne

Die Regenrinne ist das Kernstück der Dachentwässerung für Ihre Immobilie in München. Darum sollte über die Materialauswahl gründlich nachgedacht werden. Was passt optisch zu meinem Haus? Welches Material eignet sich am besten im Hinblick auf Preise, Handhabung, Dachrinnenreinigung oder ökologische Gesichtspunkte? Stimmen Sie Ihre Auswahl auf persönliche Bedürfnisse ab! Meist werden Dachrinnen aus Aluminium, Zink, Kunststoff oder Kupfer gewählt. Diese Materialien haben unterschiedliche Eigenschaften. Einmal gewählt, bleibt man meist mehrere Jahrzehnte beim gleichen Modell. Denn eins haben alle Materialien gemein: Sie sind robust und langlebig. Vergleichen und wägen Sie also gut ab, bevor Sie eine Entscheidung für Ihr Haus in München treffen!

Dachrinne Kunststoff München

Dachrinne Kunststoff

Kunststoff-Dachrinnen werden noch nicht lange genutzt. Ein unschlagbarer Vorteil ist die preisliche Komponente: Diese Art der Regenrinne erhält man bereits ab vier Euro pro Meter. Besonders, wenn Sie die Dachrinne selbst montieren möchten, eignet sich Kunststoff: Das System ist durch Zusammenstecken leicht und schnell zu installieren. Gegen das Material spricht die mangelnde Umweltfreundlichkeit (Herstellung aus Erdöl, nicht biologisch abbaubar). Ein weiterer Nachteil: Kunststoff sieht nicht sehr hochwertig aus. Es wird daher aus optischen Gründen häufig abgelehnt. Kunststoff gilt als langlebig sowie witterungsbeständig. Aufgrund seiner Neuheit am Markt bestehen allerdings keine Langzeiterfahrungen mit ihm als Grundstoff für Regenrinnen.

Dachrinne Kupfer München

Dachrinne Kupfer

Erwägen Sie Kupfer als Grundstoff für die Regenrinne an Ihrem Haus in München? Es gilt als überaus witterungsbeständig und verfügt über eine lange Lebensdauer. Im Vergleich zu anderen Materialien ist Kupfer allerdings die teuerste Wahl mit aktuell rund 25 Euro pro Meter. Außerdem sollten Sie beachten, dass der Rohstoff, und somit der Meterpreis, stärkeren Preisschwankungen unterliegen kann. Ein weiterer Punkt, der in die Entscheidung für oder gegen Kupfer hereinspielt, ist die Optik: Der bernsteinfarbene, edel glänzende Farbton erhält im Kontakt mit Wind und Wetter eine grüne Färbung. Die ist ein typisches Erkennungsmerkmal von Kupfer. Ein weiterer möglicher Nachteil: Sollte Ihre Kupferrinne undicht sein, spritzt grün eingefärbtes Regenwasser auf Asphalt oder Fassade. Diese Flecken sind hartnäckig, die Flächen dann nur schwer zu reinigen.

Dachrinne Zink

Dachrinne Zink

Dachrinnen aus Zink, beziehungsweise Titan- oder Rheinzink (Legierung Zink, Titan, Kupfer) sind momentan die beliebteste Variante. Die Popularität des Materials ist durchaus begründet. Zinkrinnen können in verschiedenen Farbtönen geliefert, beziehungsweise im Nachhinein selbst angestrichen werden. Der Grundstoff gilt als widerstandsfähig und korrosionsbeständig. Eine Regenrinne aus Zink wird verlötet. Hierfür können Sie eine professionelle Dachbaufirma aus München beauftragen. Durch den Mehraufwand der Verlötung entsteht ein maßgeschneidertes System, das genau zum Haus passt. Das Material selbst liegt im Hinblick auf den Preis im Mittelfeld (etwa 9 Euro pro Meter). Zink ist umweltschonend. Die Herstellung ist recht energiearm. Außerdem lässt es sich gut recyceln.

Aluminiumrinnen

Aluminiumrinnen

Aluminium ist ein wunderbar geeignetes Material für Dachrinnen. Das Leichtmetall ist rostfrei und darum absolut regen- beziehungsweise witterungsbeständig. Auch die optisch ist Aluminium langlebig: Durch eine Beschichtung mit Pulver wird das Abblättern von Farbe verhindert. Nachteilig ist allerdings die Verbindung der Rinnenelemente: Da man Aluminium nicht verlöten kann, erfolgt die Verfugung mit Silikon. Diese Silikonfugen müssen etwa alle zehn Jahre erneuert werden, da sie Risse bekommen. Diese Art der Wartung ist ein Mehraufwand, den Aluminium mit sich bringt. Ein weiterer Nachteil: Das Metall ist ziemlich weich. Benötigt Ihr Haus eine längere Regenrinne? Diese könnte dann leicht durchhängen.

Fachmann in Dachrinnenreinigung, Reparatur und Montage.

Finden Sie mithilfe unseres Netzwerks mehrere Spezialisten aus der Umgebung von München!

Angebote Anfordern

Regenfallrohr reinigen

Trotz gewissenhafter jährlicher Dachrinnenreinigung, trotz angebrachtem Laubgitter auf der Regenrinne: Nie kann man zu 100 Prozent vermeiden, dass sich Kleinteile oder Laubreste aus der Regenrinne im Regenfallrohr sammeln. Die Verstopfung des Fallrohrs kann negative Folgen haben. Durch steigenden Wasserstand wächst der Druck im Rohr. Es kann aufplatzen. Bevor das passiert sollte man das Rohr reinigen. Eine Möglichkeit besteht darin, das Regenfallrohr bis zur verstopften Stelle abzumontieren und dann mit einem Schlauch mit hohem Wasserdruck durchzuspülen. Funktioniert das nicht oder liegt die Verstopfung unterirdisch, nutzen Sie eine Reinigungsspirale. Diese bis zur verstopften Stelle ins Rohr schieben, um dort die Verstopfung zu lockern. Danach säubern Sie das Regenfallrohr mit Wasser (durchspülen).

Regenfallrohr München

Regenfallrohr an Regensammler anschließen

Regenwasser vom Dach können Sie an einen Versickerungsort leiten oder unterirdisch mit dem Abwasser ableiten lassen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, das Wasser in einem Regensammler wie einer Regentonne zu sammeln. Hier stellt sich die Frage, wie dieser an das Regenfallrohr anzuschließen ist. Es gibt zwei Varianten: Einerseits können Sie ein Teil des Rohres heraussägen. Dieses wird dann durch einen Regenfilterersetzt, der zum Regentank führt. Diese Arbeitsweise ist recht aufwendig. Weniger Mühe kostet es, das Regenfallrohr anzubohren. Dann bauen Sie einen kleinen Fallrohrfilter, der genau in das vorbereitete Loch passt, an das Rohr an. Auch dieser leitet das Wasser zum Regensammler weiter.

Freibleibend Angebote einholen

Egal, welche Arbeit rund um die Regenrinne erledigt werden muss: Erfahrene und zertifizierte Dachbaufirmen aus der Region München können Ihnen helfen: von der kompletten Neukonstruktion übers Montieren bis hin zu Dachrinnenreparatur und Dachrinnenreinigung. Bei den Partnern aus dem Netzwerk von Dachdecker Conrads sind Ihnen Fachwissen und qualitativ hochwertiges Handwerk garantiert! Welches Paket passt am besten zu Ihren Bedürfnissen? Welche Dachbaufirma bietet Ihnen das passende Preispaket? Erhalten Sie jetzt über unser Kontaktformular unverbindlich bis zu fünf verschiedene Offerten von Dachdeckern aus München. So finden Sie das Unternehmen, das für Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bereithält.

Angebote Anfordern